Sie sind hier

Der Bauleiter – Rechte und Pflichten der VOB-Bauleitung

Als Inhouse-Schulung verfügbar: 
Ja
Zielgruppe: 
Mitarbeiter der Bauverwaltung; Bauherren; beratende Ingenieure und Architekten; Mitarbeiter von Bauunternehmen.
Beschreibung: 

Am 23.10.2018 wird der geschäftsführende Partner von VERISMO LEGAL Rechtsanwälte Berlin, Herr Rechtsanwalt Jacob Scheffen bei dem Kommunalen Studieninstitut Pirmasens – KSI ein Seminar zum Thema „Der Bauleiter – Rechte und Pflichten der VOB-Bauleitung“ abhalten.

Der Bauleiter besetzt auf der Baustelle regelmäßig eine Schlüsselposition. Eine termin- und fachgerechte Ausführung der Bauleistung steht nicht zuletzt in Abhängigkeit von seinen Fähigkeiten und Kompetenzen. Nur durch die genaue Kenntnis der vertraglichen Rechte und Pflichten ist der Bauleiter in der Lage im Sinne des Baufortschritts sachgerecht und zielführend zu handeln. Neben den allgemeinen VOB-rechtlichen Regelungen zur Kalkulation, Abrechnung und der Mängelgewährleistung bildet die lückenlose Dokumentation des Bauablaufs eine besondere Herausforderung für den Bauleiter, denn nur so lassen sich spätere Streitigkeiten vermeiden bzw. zeitnah und effektiv lösen.

Dieses Seminar vermittelt dem Bauleiter umfassende Kenntnisse im Bereich des Bauvertragsrechtes. Anhand von Beispielsfällen sowie aktuellen Entscheidungen aus der Rechtsprechung werden die Grundlagen im Bereich der VOB praxisgerecht aufbereitet, thematisiert und diskutiert. Die Veranstaltung ist daher nicht nur für Einsteiger geeignet, sondern auch zur Auffrischung und Vertiefung bereits vorhandener Kenntnisse.

Inhalt:

1. Grundlagen des Bauvertrages
•    Definition des Werkvertrages;
•    Bestandteile des Bauvertrages;
•    Rechtsnatur der VOB/B;
•    Wirksame Einbeziehung der VOB/B;
•    Abweichungen von der VOB/B
•    Besondere und Zusätzliche Vertragsbedingungen;
•    Allgemeine und Zusätzliche technische Vertragsbedingungen.

2. Vertragsschluss und Schriftverkehr
•    Angebot und Annahme;
•    Umgang mit verspäteten oder abweichenden Angeboten;
•    Auftragsbestätigung;
•    Vertretungsbefugnisse und Rechtsfolgen bei mangelnder Vertretung;
•    Versendung und Zugang von Schriftstücken;
•    Inhaltliche Anforderungen an den Schriftverkehr;
•    Abstimmung und Organisation der internen Kommunikation.

3. Ausführungsunterlagen
•    Vollständigkeit der Ausführungsunterlagen;
•    Zeitpunkt der Übergabe der Ausführungsunterlagen;
•    Mängel in der Entwurfsplanung und den Ausführungsunterlagen.

4. Inhalt des Bauvertrages
•    Eindeutige und erschöpfende Leistungsbeschreibung;
•    Unklarheiten oder Unvollständigkeiten in der Leistungsbeschreibung;
•    Unklarheiten bei der Vergütungsabrede;
•    Nachunternehmereinsatz;
•    Ausführungs- und Vertragsfristen.

5. Störung des Bauablaufs
•    Verzug des AN;
•    Kündigung des Bauvertrages;
•    Behinderung und Behinderungsanzeige;
•    Behinderungsanzeige durch den Nachunternehmer;
•    Dokumentation der behindernden Umstände;
•    Umgang mit den AGK;
•    Anordnung von Beschleunigungsmaßnahmen.

6. Nachträge und Stundenlohnarbeiten
•    Mehrmengen;
•    Besondere und zusätzliche Leistungen;
•    Ausführung ohne Anordnung des AG;
•    Verhandlung von Nachträgen;
•    Wirksamkeit der Nachtragsvereinbarung;
•    Vereinbarung von Stundenlohnarbeiten.

7. Abnahme
•    Voraussetzungen für die Abnahme;
•    Technische Abnahme;
•    Rechtsgeschäftliche Abnahme und Vertretungsbefugnis;
•    Abnahmeverweigerung und Abnahme unter Vorbehalt;
•    Abnahme von Nacherfüllungsleistungen.

8. Mängelgewährleistung und Verjährung
•    Begriff des Sachmangels;
•    Bauwerke und andere Werke;
•    Technische Anlagen;
•    Bedenkenhinweise;
•    Beginn der Verjährung;
•    Hemmung der Verjährung;
•    Nacherfüllung und Ersatzvornahme;
•    Schadensersatz.

9. Aufmaß, Abrechnung und Zahlung
•    Gemeinsames Aufmaß;
•    Abschlagsrechnung;
•    Schlussrechnung;
•    Anforderungen an die Prüffähigkeit;
•    Abschlagszahlungen;
•    Schlusszahlungswirkung.

10. Sicherheiten
•    Arten der Sicherheitsleistungen;
•    Höhe der Sicherheiten;
•    Sicherheit durch Bürgschaft.

11. Streitigkeiten
•    Grundzüge des selbständigen Beweisverfahrens;
•    Gütliche Streitbeilegung.

Veranstalter:
Stadtverwaltung Pirmasens
Kommunales Studieninstitut Pirmasens
Postfach 2763
66933 Pirmasens

Weitere Informationen und die genauen Konditionen entnehmen Sie bitte dem Seminarangebot des Kommunalen Studieninstituts Pirmasens unter: http://www.pirmasens.de/dante-cms/33625/Fortbildung.html
Zur Anmeldung faxen Sie bitte das hinterlegte Anmeldeformular ausgefüllt an die angegebene Fax-Nummer des Kommunalen Studieninstituts Pirmasens.

AnhangGröße
PDF icon 48289_Anmeldeformular_ksi.pdf8.32 KB
Seminarthema: 
Rechte und Pflichten der VOB-Bauleitung

Buchungsformular

Sollten Sie ihre Kollegen mitanmelden wollen, wählen Sie hier die Anzahl der anzumeldenden Personen aus (inklusive Ihnen). Tragen Sie zusätzlich die Namen Ihrer Kollegen in das Anmerkungsfeld ein.